6. Tee und Gesundheit


(C) Kyoto Seika Universität, Institut für Manga-Studien
Chie Yamada, Yui Miura, Patricia Markley
Inhalt
1. Auf zu MaikoTee
2. Teeernte
3. Teeverarbeitung
4. Teesorten
5. Teezubereitung
6. Tee und Gesundheit


Tee und Gesundheit
Diese gesunden Nährstoffe sind in grünem Tee enthalten:
Einige Effekte dieser Inhaltsstoffe:
Catechin:
löst den herben oder "bitteren" Geschmack von grünem Tee aus. Es wirkt unter anderem antibakteriell, antioxidativ und beugt Krebs, Karies und Herzinfarkt vor.
Theanin:
die Aminosäure Theanin verleiht dem Tee seinen milden Geschmack und ist ausschließlich in den Blättern der Teepflanze (Camellis sinensis) enthalten. Theanin mäßigt den Effekt von Koffein, reduziert mentalen und physischen Stress und führt zur Entspannung. Mit der Qualität des Tees steigt auch die Menge des enthaltenen Theanins.
Koffein:
regt das zentrale Nervensystem an, wodurch vorübergehend Müdigkeit und Erschöpfung überwunden und die Konzentrationsfähigkeit wieder hergestellt werden. Außerdem wirkt Koffein harntreibend, was zur regelmäßigen Ausscheidung giftiger Substanzen aus dem Organismus führt.
Vitamin C:
beugt Erkältungen vor und reinigt die Haut. Grüner Tee enthält etwa dreimal soviel Vitamin C wie Spinat. Darüber hinaus verträgt das Vitamin C aus grünem Tee mehr Hitze.
Vitamin A:
reguliert die Hautfeuchtigkeit und stärkt das Atmungs- und Verdauungssystem. Japanischer Tee enthält zehnmal mehr Karotin (eine auch als Provitamin bezeichnete Vorstufe von Vitamin A) als Karotten.
Vitamin E:
verlangsamt den Alterungsprozess.
Fluor:
das chemische Element Fluor wird auch in Zahnpasta verwendet und beugt Karies vor.
Mineralien:
regulieren den Stoffwechsel.
Je gesünder desto besser!
Da einige der gesundheitsfördernden Nährstoffe in Grüntee nicht wasserlöslich sind, nehmen Sie nicht alle allein durch das Trinken des Aufgusses auf. Damit Sie Ihren Körper mit allen wichtigen Stoffen versorgen, können Sie sowohl Matcha (Pulvertee) trinken, als auch die gebrauchten Teeblätter auf verschiedene Arten konsumieren.

Die Zubereitung von Matcha
Vorschläge zur Weiterverwendung gebrauchter Teeblätter:
Grüntee Furikake (über Reis gestreut)
Zutaten:
gebrauchte Teeblätter, eine Prise Salz, Sakura Ebi (getrocknete Krabben), Jako (kleine getrocknete Fische) Tarako (Fischrogen), Sesam
Zubereitung:
1. lassen Sie das Wasser aus den gebrauchten Teeblättern verdunsten (z.B. in der Mikrowelle)
2. zerkleinern Sie die Blätter
3. rösten Sie die zerkleinerten Blätter in einer Pfanne, bis sich ein angenehmes Aroma entfaltet. Fügen Sie Salz und die oben genannten Zutaten dazu. Sie können das Rezept auch nach Ihrem Geschmack mit beliebigen anderen Zutaten variieren.
Streuen Sie das fertige Grüntee Furikake über gekochten Reis und genießen Sie ein traditionelles, leckeres und gesundes Gericht aus Japan!
Düngemittel
Statt die aufgegossenen Teeblätter zu essen, können Sie diese auch als Dünger verwenden. Viele unserer Kunden haben uns von den positiven Wirkungen des "Teedüngers" auf Ihre Pflanzen berichtet.
Grüner Tee für jeden Tag
Grüntee ist ein gesundes und nährstoffreiches Getränk. Genießen Sie jedoch vor allem jeden Tag aufs Neue seinen einzigartigen Geschmack.
Nach einem Tag mit grünem Tee werden Sie keine wesentlichen Unterschiede feststellen, aber als täglicher Bestandteil Ihrer Ernährung erhält und reguliert er Ihre Gesundheit.



Die Maikotee Boutique
Unser Teehaus MaikoTee Boutique
Entspannen Sie sich in unserem Teehaus bei einer Tasse erstklassigem Grüntee! Neben Matcha und Gyokuro bieten wir Ihnen köstliche originaljapanische Desserts an, die wir mit grünem Tee zubereiten. In unserer MaikoTee Galerie stellen wir darüber hinaus Werke lokaler Künstlerinnen und Künstler aus. Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Teeboutique als Gast begrüßen zu dürfen!